FAQ: Häufig gestellte Fragen

FAQ: Häufig gestellte Fragen

 
Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen wie bei­­spiels­weise: Was gilt es zu beachten, wenn Ihr Haus­­tier operiert werden soll – und vieles mehr.

Wie sind die Öffnungs­zeiten der Klein­­tier­­praxis?

Die Kleintierpraxis am Brautsee in Schleswig hat unter der Woche täglich für Sie geöffnet:

Montag, Dienstag, Donners­­­tag und Freitag:

10:00 – 12:00 Uhr
16:00 – 18:00 Uhr

Mittwoch:

10:00 – 12:00 Uhr
(nachmittags geschlossen)

Benötige ich einen Termin?

Die Kleintierpraxis am Brautsee bietet ausschließlich eine Termin­­­sprech­­­stunde an, weshalb wir Sie bitten vor Ihrem Besuch anzurufen. So können Sie und Ihr Haus­­tier lange Warte­­zeit ver­meiden und wir sind best­möglich auf Ihr An­­liegen vor­­bereitet.

Verfügt die Tier­arzt­­praxis über Park­­plätze?

Es gibt Park­­möglichkeiten direkt vor der Kleintier­­­praxis, damit Sie und Ihr Haus­­tier keinen langen Fuß­weg zurück­­legen müssen.

Beraten Sie auch tele­­fonisch?

Die Kleintierpraxis am Braut­see gibt gerne tele­­fonisch kurze Aus­künfte über Haus­tiere, die bereits bei uns in Be­­hand­lung sind. Eine Diag­­nose oder aus­führ­lichere Bera­­tung ist über das Tele­fon aller­dings nicht möglich.

Machen Sie auch Haus­besuche?

Nach Absprache kann in bestim­mten Fällen ein Haus­­besuch an­gebracht sein, allerdings sind die diag­nostischen Möglich­keiten bei einem Haus­besuch sehr ein­ge­schränkt. Deshalb ist ein Besuch in unserer Tier­arzt­praxis meist un­umgänglich.

Was ist ein tier­ärzt­licher Not­fall?

Notfälle sind Unfälle, lebensbedrohliche Erkrankungen oder wenn Ihr Haus­tier sehr starke Schmer­zen hat. 

Kontaktieren Sie uns bitte umgehend bei einem Not­fall. Notfälle behandeln wir auch während der regulären Öff­nungszeiten selbstverständlich vor­rangig. Die An­zeichen eines Not­falls können sein:

»  Bewusstseins­verlust, Zusammen­bruch
»  Atemnot
»  Stärkere oder unstill­bare Blutung
»  Sehr helle/blasse Schleimhäute
»  Krampfanfälle
»  Probleme beim Harn­lassen
»  Anhaltender, blutiger Durch­fall oder blutiges Er­brechen, zu­nehmen­de Schwäche
»  Plötzliche Lähmung­en der Beine
»  Augenverletzungen
»  Verschlucken von Fremd­körpern oder Giften
»  Verbrühungen, Verbren­nungen oder Hitze­schlag
»  Schwerer Verkehrsunfall

In Notfällen außerhalb der regulären Öffnungszeiten können Sie den Tierärztlichen Notdienst Schleswig-Holstein anrufen, um den diensthabenden Tierarzt zu erreichen. Hier erfahren Sie mehr »

Welche Tierarten und Krank­heiten behandelt die Tierarztpraxis?

Die Kleintierpraxis am Braut­see in Schles­wig ist eine fachärztlich geführte Klein­tier­praxis und hilft Hunden, Katzen sowie kleinen Heimtieren (z.B. Kanin­chen, Meerschwein­chen, Hamster) mit kompe­tenter medizinischer Betreuung und fachlicher Bera­tung. 

Wir bieten u.a. Allge­mein­medizin, Diag­nostik, operative Ein­griffe, Labor­unter­suchungen, Röntgendiagnostik, Ultraschall, EKG und vieles mehr an. Die gesamten medi­zinischen Leis­tungen der Tier­arzt­praxis ent­nehmen Sie bitte der ausführlichen Be­schrei­bung hier auf der Web­site unter dem Punkt "Leis­tungen".  

Sollte eine Wohnungs­katze auch geimpft werden?

Für alle Katzen, also auch reine Wohnungs­­katzen, bietet sich die Impfung gegen Katzen­schnupfen und Katzen­seuche an, da der Kon­takt zu fremden Katzen keine Voraus­setzung für eine An­­steck­­ung mit diesen Erkran­kungen ist.

Katzen­schnupfen ist nicht nur eine harm­lose "Erkäl­tung" son­dern bringt meist sehr schwere Krankheits­verläufe mit sich und erfor­dert oft eine lang­wierige Be­hand­lung. Manche Erkrankungen enden auch tödlich.

Wer übernimmt die Behand­lungs­kosten für Fund­tiere?

Bringen Sie ein Tier zur Be­hand­lung in eine Tier­arzt­praxis, müssen Sie auch für die verur­sachten Kosten auf­kommen –  ob­wohl Sie nicht der Eigentümer des zu behan­delnden Tieres sind. Wünschen Sie eine Kosten­über­nahme für die Be­hand­lung an einem Wild- oder Fund­tier, müssen Sie das Fund­tier gemäß Vor­schriften des Fundechtes immer erst beim Tierheim an­melden.

Was muss ich vor einer Opera­tion be­achten?

Operationen werden in der Regel unter der Woche vormittags zwischen 09.00 und 10.00 Uhr durch­geführt. Bitte beachten Sie hierzu, dass Ihr Tier an diesem Tag nüchtern ist. Die letzte Füt­terung darf spätes­tens am Vor­tag gegen 14.00 Uhr erfolgt sein. Wasser zum Trinken darf Ihrer Haustier weiter­hin einnehmen.

Wie lange beträgt die Warte­zeit?

Um Ihnen und Ihrem Haustier unnötige Warte­zeit zu ersparen, haben wir keine offene Sprechstunde, sondern bieten aus­schliß­lich eine Termin­sprechstunde an. Vereinbaren Sie des­halb einen Termin mit uns noch vor Ihrem Besuch in unserer Tier­arzt­praxis – entweder tele­fonisch unter 04621 - 27611 oder per E-Mail an info@kleintierpraxis-am-brautsee.de

Aktuell sind wir häufig ca. 2 Wochen im Voraus aus­gebucht. Verein­baren Sie des­halb gerne vor­zeitig Termine für Ihr Haus­tier.

Nehmen Sie einen verein­barten Termin bei uns in der Klein­tier­praxis wahr, beträgt die Warte­zeit in der Regel maximal 15 Minuten. In seltenen Fällen kön­nen kurz­fristige Not­fälle oder andere un­plan­bare Ereignisse zu Warte­zeiten bei uns führen. Bitte haben Sie in solchen Situationen ein wenig Ge­duld, denn es gilt schnel­le Hilfe zu leisten. Und bitte denken Sie daran, dass auch Ihr Haus­tier im Not­fall schnelle Hilfe benötigt und dann selbstver­ständ­lich eben­falls bevorzugt be­handelt wird.
04621 – 27611
info@kleintierpraxis-am-brautsee.de
© Kleintierpraxis am Brautsee 2021
Erstellung und Webdesign durch pling digital
X
envelopephone-handsetquestion-circle